Unternehmertum ist auch: sozial verantwortlich zu sein

Wir sind der Meinung, dass jeder Mensch sozial verantwortlich leben, handeln und arbeiten sollte. Dafür kann man sich auch als Unternehmen engagieren.
Deshalb haben wir als Federation4WoMen unserem Zyklus monatlicher Treffen auch ein sozial verantwortliches Thema hinzugefügt.
Am 25. März besuchen wir die Oldambter Tafel in Winschoten.

Die Oldambter Tafel (Voedselbank Oldambt) versorgt Menschen, die finanziell benachteiligt sind, jede Woche über verschiedene Kanäle mit einem Lebensmittelpaket.
Ziel der Tafel ist es die (verborgene) Armut in der Gemeinde Oldambt zu bekämpfen. Wir verwenden dazu Lebensmittel, die von Unternehmen und Privatpersonen gespendet werden. Der “Ertrag” liegt auf moralischer Ebene, und zwar:

– Menschen das Leben zu erleichtern, die in Armut/an der Armutsgrenze leben;
– Einen Beitrag zur gesellschaftlichen Bewusstwerdung der Armut wirtschaftlich Benachteiligter in unserer Gesellschaft zu leisten;
– Zu verhindern, dass noch verzehrfähige Lebensmittel vernichtet werden. Dies fördert die unternehmerische Sozialverantwortung und führt zu weniger Umweltbelastung.
– Gegebenenfalls Menschen bei behördlichen Angelegenheiten zu unterstützen und sie zu vertreten.

 

Ort:
Voedselbank Oldambt
J.A. Koningstraat 28b
9672 AD Winschoten (NL)

 

 

Am 25. März erwartet uns bei der Tafel eine Führung und eine Erläuterung ihrer Tätigkeitsbereiche.
Kennst du Unternehmen bzw. Unternehmer, die sich für dieses Thema interessieren? Die sich gesellschaftlich engagieren? Die wissen möchten, welche Leistungen die Tafel erbringt?
Lade sie ein! Auch Unternehmer, die kein Mitglied der Federation4WoMen sind oder werden wollen, sind herzlich willkommen!